Nikka Coffey Vodka - Ginza Berlin

Nikka Coffey Vodka

Nikka

Normaler Preis €54,99

Einzelpreis€78,56 pro  l

inkl. MwSt. zzgl Versand / Lieferzeit: 2-4 Werktage

Der Nikka Coffey Vodka ist besonders mild und sanft. Abgefüllt mit 40% Alkoholvolumen, wird er aus Mais und Gerstenmalz hergestellt. Die beiden Grundstoffe werden zunächst nacheinander separat in der Coffey Still gebrannt und erst im Anschluss daran miteinander vermählt. Nach der Verdünnung wird der Vodka mit weißer Birkenholzkohle gefiltert. Dieses Verfahren macht ihn besonders weich. Leichte Nuancen von Zitrus und Vanille im Finish sorgen für ein angenehmes Trinkgefühl.

Beschreibung

Der Nikka Coffey Vodka ist benannt nach seiner Destilliermethode und hat natürlich nichts mit Kaffee zu tun. Er wird, genau wie der Nikka Coffey Whisky oder der Coffey Gin, in der sogenannten Coffey Still destilliert. Der Name geht zurück auf den irischen Ingenieur Aeneas Coffey, der 1831 die von Robert Stein entwickelte, zur kontinuierlichen Destillation verwendete Column Still verbesserte. Damit wurde die Herstellung größerer Mengen von Whisky optimiert. In diesen Coffey Stills stellt Nikka nun auch seinen Vodka her. Das Brennen in Coffey Stills führt zu einem Destillat mit intensiverem Geschmack, und erfordert deutlich mehr Expertise als in normalen Continuous Stills.

Der Coffey Vodka ist klar in seiner Farbe, die Nase intensiv mit subtilen Noten von frischem Obst, Zitrus, Süßholz und Vanille. Der Abgang ist von aromatischen Kräutern gekennzeichnet. Die Textur ist überaus sanft und gleichzeitig angenehm energisch. im Juli 2018 gewann er bei der International Spirits Challenge (ISC) in London die Goldmedaille in der Vodka-Kategorie.

Der Coffey Vodka kann pur (am besten gekühlt) oder on the rocks genossen werden. Auch zum Mischen für Cocktails oder Longdrinks eignet er sich hervorragend.

Japanischer Vodka
Nettofüllmenge: 700 ml
Alk.: 40% vol
Importeur: Ginza Berlin GmbH, Melchiorstr. 26, 10179 Berlin

Über Nikka

Nikka Whisky Distilling Co. Ltd. wurde 1934 von Masataka Taketsuru, auch als Vater des japanischen Whiskys bekannt, gegründet. Er war der erste Japaner, der in Schottland die hohe Kunst der Whisky-Herstellung studierte. Seine Familie war bereits seit 1733 im Besitz einer Sake-Brauerei, er wollte eigentlich in die Fußstapfen seines Vaters treten. Doch die Faszination für Whisky packte ihn und so zog es ihn nach Schottland, wo er Student der Chemiewissenschaften an der Universität von Glasgow wurde. Durch zahlreiche Lehren und Praktika in verschiedenen nahmhaften Destillerien in Schottland erlernte er das Whisky-Handwerk von Meistern aus erster Hand und wurde als Master Blender ausgebildet. Mit diesem Wissen ging er zurück nach Japan und eröffnete Anfang der 1930er Jahre seine erste Destillerie Yiochi auf der Insel Hokkaido, wo noch heute traditionelle, schottische Brennarten zelebriert werden. 1969 eröffnete Taketsuru die zweite Nikka-Destillerie Miyagikyo.
Der erste Nikka Whisky kam 1940 auf den Markt. Taketsuru hatte den Anspruch, qualitativ hochwertigen japanischen Whisky zu produzieren und die Japaner zu Whisky-Connaisseurs auszubilden. Diesen Anspruch hat er niemals verloren und schaffte es, komplexe Whiskys mit grazilen Noten zu kreieren, die auch heute noch den Reiz von Nikka Whiskys ausmachen. Nach seinem Tod im Jahr 1979 übernahm sein Adoptivsohn Takeshi Taketsuru die Leitung des Unternehmens, heute gehört Nikka zum Asahi-Konzern.

Schließen (Esc)

Ginza Berlin - Newsletter

Bleib auf dem Laufenden, und erfahre als Erster von neuen Produkten, coolen Events und spannenden Insider-Tipps!

Alt genug?

Wir von Ginza Berlin unterstützen den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Seite nutzen zu können.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen