Daiyame Shochu

Daiyame Shochu

Hamada Syuzou

Normaler Preis €24,99

Einzelpreis€34,71 pro  l

inkl. MwSt. zzgl Versand / Lieferzeit: 2-4 Werktage

Ungewöhnlicher geht es kaum: Der Daiyame Shochu ist ein Imo Shochu (Süßkartoffel), der ab dem ersten Schluck überrascht – denn zum sanften Aroma der Süßkartoffel gesellen sich außergewöhnliche Aromen von Lychee und Holunderblüte. Diesen einmaligen Effekt erzielt Produzent Hamada Syuzou durch die geheime „Kojuku" Methode, bei der die Süßkartoffeln vor dem Dämpfen einem speziellen Reifeprozess unterzogen werden. Eine wirkliche Besonderheit, die diesen Shochu wohlduftend und überaus fruchtig und spannend macht. Hergestellt wird Daiyame zudem mit schwarzem Koji, was für ein langes Finish und feine Umami-Noten sorgt. Ein ganz besonderer Shochu, der überrascht, überzeugt und es in sich hat!

Beschreibung

Daiyame wird in Hamada Syuzou‘s Destillerie „Denzouimgura“ in Ichikikushikino in der Präfektur Kagoshima hergestellt. Dies ist eine von drei Destillerien des Unternehmens, in der man sich ausschließlich auf innovative Produkte konzentriert. Auf den Markt gebracht wurde Daiyame Ende 2018 anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Unternehmens, seitdem räumte dieser einzigartige Shochu so einige Preise bei internationalen Spirit Competitions ab. So etwa 2019 die Top Award Shochu Gold Trophy beim IWSC, 2020 Double Gold beim ISC und Gold bei der Tokyo Whisky & Spirits Competition 2020.

Der Daiyame Shochu ist absolut einzigartig. Mit dem Öffnen der Flasche verbreitet sich ein Lychee-ähnlicher Duft, und auch geschmacklich erinnert dieser Shochu stark an die süße Frucht. Der Grund dafür liegt zum einen an der Sorte der verwendeten Süßkartoffeln, in diesem Fall sind es Kojuku Imos, die besonders duftend sind. Und zum anderen in der Herstellungsmethode. Die sogenannte „Kojuku" Methode, die Hamada Syuzou eigens für die Produktion von Daiyame entwickelt hat, ist zwar streng geheim. Verraten sei aber so viel, dass die Süßkartoffeln vor dem Dämpfen zwei bis drei Monate lang einem Reifeprozess unterzogen, sozusagen geaged werden, und dadurch einen besonderen Geschmack erhalten. Die Methode unterliegt absoluter Präzision und Sorgfalt und ist extrem arbeitsintensiv. Das Ergebnis jedoch ist jeden Aufwand wert. Daiyame zeichnet sich durch einen milden und frischen Geschmack aus. Der schwarze Koji zeigt sich dezent und sorgt für ein langes und knackiges Finish sowie intensive Umami-Noten. Dieser Shochu ist sehr weich und hat dennoch einen kräftigen Körper. Hergestellt wird Daiyame mittels Vakuum-Destillation. Das Wort „Daiyame" stammt übrigens aus dem Kagoshima-Dialekt und bedeutet so viel wie „Erfrischung nach einem harten Arbeitstag". 

Der Daiyame Shochu ist toll pur oder on the rocks, aber auch mit Soda als Highball, das den Lychee-Geschmack besonders hervorbringt. Hersteller Hamada Syuzou empfiehlt zudem, Daiyame im Kühlschrank zu lagern und gut gekühlt in einem Weinglas zu genießen. Da Daiyame so überaus fruchtig schmeckt, ist er zudem eine tolle Zutat für Cocktails. Er kann locker einen Likör ersetzen. Im Foodpairing passt sehr gut zu gebratenem Fisch und Fleisch (hell und dunkel), aber auch zu süßen sowie fruchtigen Desserts.

Ein Geheimtipp ist Daiyame Wild Berry, ein absoluter Traum-Aperitivo. Daiyame passt mit seinen Lychee- und Elderflower-Noten perfekt zu Wild Berry und liegt mit seinem Alkoholgehalt von nur 25% vol perfekt im wachsenden Trend der LOW-ABV-Drinks. Und das, wie bei Honkaku Shochu so üblich, ohne künstliche Zusatzstoffe oder Reststoffe von Zucker. Daiyame Wild Berry ist eine köstlich frisch-fruchtige Kombination, die ganz einfach zuzubereiten ist: Mische 4cl Daiyame mit 12cl Schweppes Wild Berry oder Thomas Henry Wild Berry und füge Eiswürfel sowie frische oder tiefgekühlte Beeren hinzu. Vorsichtig umrühren und genießen.

Japanischer Shochu
Nettofüllmenge: 720 ml
Alk.: 25% vol
Abgabe nur an volljährige Personen
Importeur: Ginza Berlin GmbH, Melchiorstr. 26, 10179 Berlin

Über Hamada Syuzou

Hamada Syuzou wurde 1868 gegründet und hat seinen Sitz in Ichikikushikino in der Präfektur Kagoshima. Das Unternehmen verfügt über drei Destillerien: Denbeegura, Denzoingura und Kinzangura. Diese verkörpern die Kernideen der Unternehmensvision in der Herstellung von Shochu, nämlich Tradition, Innovation und Erbe bzw. Nachfolge.
Seit seiner Gründung vor über 150 Jahren ist das Unternehmen bestrebt, erstklassige Honkaku Shochus (echte Shochus) herzustellen und hat sich den Ruf erarbeitet, einige der besten Shochus der Welt zu produzieren. Darüber hinaus ist das Unternehmen innovativ und auf den Umweltschutz fokussiert. In Denzoinzo etwa werden Shochu-Hefen mit Methan fermentiert, um Biogas zu gewinnen und diesen als Brennstoff für die Brennkessel zu verwenden. Es wird auch als Viehfutter und als Rohstoff für Kompost verwendet. Darüber kommt beim Dämpfen von Rohstoffen ein energiesparendes Dampfsystem zum Einsatz, das einen niedrigen Dampfgehalt erzielt, und somit Energieeinsparungen von über 40% erreicht.

 

Schließen (Esc)

Ginza Berlin - Newsletter

Bleib auf dem Laufenden, und erfahre als Erster von neuen Produkten, coolen Events und spannenden Insider-Tipps!

Alt genug?

Wir von Ginza Berlin unterstützen den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Seite nutzen zu können.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen